Du bist eingeloggt als: GAST    Halle(Saale): 23.06.2017 04:20:59 - Singapore: 23.06.2017 11:20:59 - Adelaide: 23.06.2017 13:50:59 - Sydney: 23.06.2017 14:20:59
Australia
letzten 10 Berichte
2006-01-01 New Year in Sy..
2005-12-18 Back in Sydney
2005-12-03 Tour along the..
2005-11-22 Sydney
2005-10-26 Melbourne
2005-10-23 Adelaide die 2..
2005-10-10 Fremantle to A..
2005-09-03 Fremantle/Pert..
2005-09-01 Auf nach Frema..
2005-08-29 Out of the out..
Berichte:  
 vorheriger     nächster 

22.11.2005 - Sydney

Sydney - Harbour Bridge, Opera House & mehr

Der Firefly Bus ist geg. 6:45 in Sydney an der City Central Station angekommen. Ich habe mich gleich auf den Weg gemacht das bereits in Melbourne, ueber das Internet, gefundene Hostel zu finden. Es ist im Stadtteil KingsCross. Wohin ich dann auch mit dem Zug gefahren bin. In der Victoria Street angekommen, lief ich zuerst in die falsche Richtung, was ich erst am Ende der Strasse mitbekommen hatte. Danach habe ich gleich kehrt gemacht und versucht das Hostel zu finden. Dabei ist miraufgefallen, dass es jede Menge Hostels in dieser Strasse gibt. Ich habe mich dann letzten Endes fuer ein anderes Hostel entschieden, welches ich vorerst fuer einen Tag gebucht hatte. Nach Check-in ging es gleich auf einen Spaziergang durch den Botanischen Garten in Richtung Opera House und HarbourBridge. Ich habe waehrenddessen die Schwester von Amanda angerufen. Amanda gab mir die Adressdaten von Hilary, damit ich in Sydney ein bisschen Unterstuetzung bekomme. Wir haben auch gleich fuer den heutigen Tag eine Zeit ausgemacht, wann ich sie bei ihr zu Hause besuchen kann.
Nach meinem Spaziergang ueber die Harbour Bridge war die Zeit auch schon soweit fortgeschritten, dass ich zu dem vereinbarten Treffpunkt mit dem Bus fahren konnte. Wir haben ein Weilchen erzaehlt ueber meine Reise und alles drumherum. Sie machte mir auch gleich etwas zum Dinner. Sie bat mir auch an vom Hostel in ihr Haus umzuziehn, was ich gern angenommen habe. So darf ich ab morgen bei ihr fuer eine Weile wohnen. Am Abend bin ich noch zum Hyde Park und entlang den darunter liegenden ExpressFootway (eine Art flache Rollband, fuer den faulen, aber schnell vorwaerts kommenden Fussgaenger) gegangen.
Am naechsten Tag bin ich dann vom Hostel in Hilarys Haus umgezogen. Ich musste den Zug nehmen, da ihr Haus ausserhalb der City liegt. Hilary hat mich vom Bahnhof abgeholt. Ich wurde im Gaestezimmer einquartiert. Ich bekam bezahlte Arbeit in ihrem Garten. So viel Entgegenkommen haette ich nicht erwartet. Und die Aussicht ist fantastisch von ihrem Haus. Man kann direkt auf einen der Hafen von Sydney schauen. Es ist ein herrliches Panorama. Mit meinem resume bekam ich nun auch hervorragende Hilfe. Desweiteren noch gute Ratschlaege fuer Arbeitssuche in Sydney.
In den naechsten Tagen bin ich nicht viel in der City gewesen, sondern habe mir andere Seiten von Sydney zeigen lassen. Am Freitag den 25.11. bin ich ins Sydney Opera House gegangen und habe mir Harlem Gospel angeschaut. Beim Ticketkauf habe ich nachgefragt, ob ich meine Kamera nutzen darf. Als Antwort kam "unfortunantly not", so dass ich meine Kamera nicht mitnahm, da ich dachte dass sie sie mir dann abnehmen wuerden. In der Veranstaltung hatten dummerweise fast alle Besucher ihre Kamera mit. Die Atmosphaere war klasse, aber durch die Verwendung von Mikro und Lautsprechern, verschlechterte sich die Soundqualitaet. Wenn die Saenger ohne elektronische Verstaerker sangen, klang es wesentlich besser. Ich weiss nicht warum sie nicht alles ohne gemacht haben, die Lautstaerke war gut genug und der Klang zig mal besser.
Meine Hauptbeschaefitung war mein Resume, ein bisschen Gartenarbeit und das Kennenlernen des Lebensstils von Sydneybewohnern. Ich habe auch nach einigen Tagen nach Ankunft bei Hilary, ihren Ehemann Richard kennengelernt. Beide sind einfach zu gut zu mir.
Waehrend des Aufenthalts in Sydney habe ich mir einen Plan gemacht, was ich an der Ostkueste machen koennte. Darunter fiel Tauchen, Bonnie besuchen und auch die Freunde von Hilary und Richard in Noosa und Brisbane.
Die Entscheidung, dass ich demnaechst die Ostkueset bereise, kam schnell. So machte ich mir einen Kopf welche Reisemoeglichkeiten die Kostenguenstigsten waeren und was ich alles sehen und machen moechte. Der erste Schritt war der Flug nach Townsville mit Jetstar. Warum nicht Cairns? Warum sollte ich? Ich muss nicht alles sehen. Was ich machen wollte, ist Tauchen am Great Barrier. Und das gibt es auch in Townsville. Mein Flug nach Townsville ging am Samstag den 03.12. geg. 7:30.

Interessiert wie es weitergeht? Na dann lest weiter im Bericht zur Ostkueste.
Cya, Hendrik
letztes Softwareupdate: 4/13/2006 8:37:43 PM Version: 0.3.1